Tagesaktueller Arsen-Preis

Über Arsen

Entdecker

Obwohl Arsen spätestens seit dem vierten Jahrhundert bekannt gewesen mußte, stammt die erste nachweisbare Beschreibung von Albertus Magnus (1193 − 1280), der sie um das Jahr 1250 verfaßt hat. Einige Arsenverbindungen waren aber schon in der Antike bekannt. So wurde das Arsentrisulfid Auripigment in Rom als Schminke und zur kosmetischen Haarentfernung verwendet und Plinius d.Ä. (24 − 79 n.Chr.) wußte von Arsentrioxid (Arsenik) zu berichten, daß es Kup…

» Lesen Sie mehr…

Einsatzgebiete

Arsen wird Bleilegierungen zugesetzt, um ihre Festigkeit zu verbessern und das Blei gießbar zu machen. Vor allem die fein strukturierten Platten von Akkumulatoren könnten ohne Arsen nicht gegossen werden. Historisch war Arsen eine wichtige Zutat von Kupferlegierungen, die dadurch besser verarbeitbar wurden. Metallisches Arsen wurde früher gelegentlich zur Erzeugung mattgrauer Oberflächen auf Metallteilen verwendet, um eine Alterung vorzutäuschen. Wafer versch…

» Lesen Sie mehr…

Vorkommen

Arsen kommt in geringen Konzentrationen von bis zu 10 ppm praktisch überall im Boden vor. Es ist in der Erdkruste ungefähr so häufig wie Uran oder Germanium. In der kontinentalen Erdkruste kommt Arsen mit durchschnittlich 1,7 ppm vor, wobei es durch seinen lithophilen Charakter (= Silikat liebend) in der oberen Kruste angereichert ist (2 ppm gegenüber 1,3 ppm in der unteren Kruste); damit liegt Arsen in der Tabelle der häufigsten Elemente an 53. …

» Lesen Sie mehr…

Produkte

ArsenAkt. Netto-Preis: 0,00 €Details & Preise anzeigenDetails werden nach Klick links angezeigt Einheit Tonne Lieferform Reinheit - Verunreinigungsart …

» Lesen Sie mehr…

 
Impressum | © 2013, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Über Arsen